Kurzinformationen in Grundzügen zu häufigen Operationen

 

Nasenkorrektur

 

Schon wegen ihrer prominenten Position im Gesicht sind Nasenfehlformen besonders störend.
Häufige Anomalien sind z. B. ein großer Höcker, eine Biegung der gesamten Nase nach unten, zu breit, zu lang, eine zu große Nasenspitze, ein spitzer Winkel zwischen Nasensteg und Oberlippe, etc.

Bis auf extrem seltene Ausnahmen werden sämtliche Nasenkorrekturen vom Naseninneren aus vorgenommen.

Nach der Neugestaltung der Nase, muss das Operationsergebnis eine Woche lang durch eine Stütze am Nasenrücken und eine Tamponade von innen (mit einem Röhrchen zum Atmen) gesichert werden.

 

Für weitere Fragen und detaillierte Infos sprechen Sie uns gerne an und vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit uns.